Stipendienvergabe an junge Talente aus Medizin und Kommunikationsmanagement

St. Bonifatius Hospitalgesellschaft begrüßt sechs neue Stipendiaten

Im Rahmen einer kleinen „hybriden“ Veranstaltung hieß die St. Bonifatius Hospitalgesellschaft ihre neuen Stipendiaten herzlich willkommen. Mit dem EmslandStipendium werden Studierende gefördert, die sich in besonderer Weise ausgezeichnet haben.

Personalleiter Jens Eilers (3. v.l.), Geschäftsführer Martin Diek (3. v.r.) und Hauptgeschäftsführer Ansgar Veer (r.) begrüßen die neuen Stipendiaten.

„So eine große Gruppe ist eine Premiere für uns. Auch wenn der Wirtschaftsverband heute aufgrund der aktuellen Situation nicht dabei sein kann, möchten wir sie doch in einem angemessenen Rahmen empfangen “, begrüßt Personalleiter Jens Eilers die sechs Studierenden persönlich im großen Vortragsraum sowie am Bildschirm per Webkonferenz.

Die fünf angehenden Ärztinnen und Ärzte sowie eine Kommunikationsmanagerin haben alle einen Bezug zum Emsland. Unter anderem berichtet eine Medizinstudentin aus Beesten, dass sie zum Studieren nach Bochum gegangen ist. Eine Freundin hat sie dann auf das Stipendienprogramm EmslandTalents aufmerksam gemacht – und somit ins Emsland zurückgeholt. Das Programm „EmslandTalents – Stipendium der Region“ ist für Studierende, die außerhalb des Emslandes eingeschrieben sind und einen persönlichen Bezug zur Region haben.

Genau diese Erfahrung teilt Geschäftsführer Ansgar Veer, ebenfalls gebürtiger Beestener, bei der Begrüßung mit den Studierenden: „Wir und Sie kommen alle aus dem Emsland. Uns vereint, dass wir zum Studium weggewesen sind und dann gemerkt haben, wie schön und lebenswert es hier eigentlich ist!“

Geschäftsführer des Bonifatius Hospitals, Martin Diek, freut sich, dass das Boni so früh im Studium mit den Studierenden Kontakt aufnehmen kann: „Wir möchten Ihren einen großen Betrieb im Emsland nahebringen und Ihnen das ein oder andere ermöglichen, damit sie weiterkommen. Wir sind dem Wirtschaftsverband Emsland für seine tolle Initiative und das damit verbundene Engagement im Bereich der Stipendienvergabe sehr zu Dank verpflichtet.“

Seit 2012 sind unter dem Dach der St. Bonifatius Hospitalgesellschaft vier Krankenhäuser vereint. Dazu kommen sechs Pflegeheime, zwei ambulante Pflegedienste und zwei ambulante Palliativdienste. „So sind wir in der Gruppe mehr als 5.500 Mitarbeitende, die sich auf Grundlage des christlichen Menschenbildes um die Versorgung der Patienten kümmern“, ergänzt Ansgar Veer. Die Krankenhäuser hätten in den letzten 20 Jahren eine rasante Entwicklung erlebt, vom Ausbau der Schwerpunkt- und Maximalversorgung bis hin zu großen Innovationen. Diese Spitzenmedizin sei auch in Lingen angekommen. Gleichzeitig gäbe es hier kürzere Entscheidungswege, man könne das Grundstück oder Haus noch bezahlen und kenne Land und Leute.

„Sie haben sich also sowohl den schönsten Ort als auch den schönsten Beruf ausgesucht“, so Veer. „Menschen als Pflegekraft oder Arzt in Bedürfnissituationen zu helfen ist sehr wertvoll und Kommunikation und Dialog ist durch nichts zu ersetzen – egal ob das Gespräch am Patientenbett, der Austausch mit Kollegen oder mit der Öffentlichkeit.“

Zertifiziert

Viele unserer Einrichtungen, Fachabteilungen sowie Zentren sind von  verschiedenen Institutionen und Gesellschaften zertifiziert, z.B.:

siegel procumcert bgwqu
Kontakt

St. Bonifatius Hospitalgesellschaft e.V. 
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen

Telefon:
+49 591 910-0

E-Mail info@
bonifatius-hospitalgesellschaft.de

Copyright (c) 2015. St. Bonifatius Hospitalgesellschaft. Alle Rechte vorbehalten.