Hildegard Depker offiziell in den Ruhestand verabschiedet

Heimleiterin prägte das Elisabeth Haus Emsbüren

Nach fast 25 Jahren Dienst im Elisabeth Haus Emsbüren - davon über einem Jahrzehnt als Heimleiterin - wurde Hildegard Depker offiziell in den Ruhestand verabschiedet.

„Sie haben das Haus geprägt und das wird uns hier erhalten bleiben“, ist sich Pastor Thomas Burke, Kuratoriumsvorsitzender der St. Bonifatius Hospitalgesellschaft, sicher. Bei einer coronabedingt kleinen Abschiedsfeier würdigten u.a. Vertreter der St. Bonifatius Hospitalgesellschaft, der Gemeinde Emsbüren, der Kirchengemeinden, der Mitarbeitervertretung sowie der Pflegedienstleitung und des Heimbeirates die Arbeit und das Engagement der Heimleiterin.

Die Vertreter der St. Bonifatius Hospitalgesellschaft, des Elisabeth Hauses, des Heimbeirates, der katholischen und evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde sowie der Gemeinde Emsbüren verabschieden Hildegard Depker (4. v.l.) in den Ruhestand.

Gerd Egbers, Geschäftsführer der Caritas Altenhilfe Emsland gGmbH als Träger des Elisabeth Hauses, dankt Hildegard Depker für ihr offenes Ohr für die Belange aller: „Sie haben sich mit Ihrer ruhigen und besonnenen Art, dennoch durchsetzungsstark und lösungsorientiert für die Bewohnerinnen und Bewohner, die Angehörigen und ebenso für die Mitarbeitenden stark gemacht.“ Teamgeist und ein gutes Arbeitsklima seien ihr immer besonders wichtig gewesen. Dabei habe sie nie den Humor verloren. „Das Elisabeth Haus Emsbüren war immer ein offenes Haus - unvergessen sind die regelmäßigen Sommerfeste zu denen alle Bürger eingeladen waren“, denkt Pastor Stephan Schwegmann von der kath. Kirchengemeine Emsbüren zurück.

Daran erinnert sich auch Hildegard Depker gerne. Genauso wie ihr die regelmäßigen Gottesdienste oder die Verbindung zwischen Dorfgemeinschaft und Elisabeth Haus ein Anliegen waren. „Ein Pflegeheim sollte offen sein - mit vielen Besuchern, Veranstaltungen und Festen. Dass auch in Coronazeiten zuverlässige Gottesdienste gefeiert wurden, hat unseren Bewohnern viel gegeben“, betont sie.

Das möchte die bereits eingeführte neue Heimleiterin Brigitte Haar weiterleben. Nach einem Monat gemeinsamen Arbeitens mit ihrer Vorgängerin - ein großer Wunsch beider - heißt es nun endgültig Abschied nehmen. „Ich bin glücklich, dass ich hier arbeiten durfte“, sagt Hildegard Depker. Das meiste sei Teamarbeit gewesen: „Wir haben ganz tolle Mitarbeiter mit Herz und Verstand. Das betrifft alle Bereiche – Pflege, Betreuung, Verwaltung, Hauswirtschaft, Küche, Reinigung, Hausmeister, Gärtner, Ehrenamt und viele mehr.“ Auch die Zusammenarbeit und der Austausch mit den Altenhilfeeinrichtungen im Verbund der Hospitalgesellschaft habe ihr Freude bereitet.

Gerd Egbers ergänzt abschließend: „Wir wünschen Ihnen, dass Sie nun Zeit für die Familie finden und Dinge tun können, zu denen Sie vorher nicht gekommen sind. Besonders danken wir Ihnen, dass Sie das Elisabeth Haus zu dem gemacht haben, was es heute ist: Ein Ort, der Ruhe ausstrahlt, aber dennoch nie still ist: Ein Zuhause!“

Zertifiziert

Viele unserer Einrichtungen, Fachabteilungen sowie Zentren sind von  verschiedenen Institutionen und Gesellschaften zertifiziert, z.B.:

siegel procumcert bgwqu



Kontakt

St. Bonifatius Hospitalgesellschaft e.V. 
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen

Telefon:
+49 591 910-0

E-Mail info@
bonifatius-hospitalgesellschaft.de

Copyright (c) 2015. St. Bonifatius Hospitalgesellschaft. Alle Rechte vorbehalten.