2.000 Mund-Nasen-Schutze ans Boni übergeben

„Ich schütze dich, du schützt mich“

„Unsere Zusammenarbeit läuft sehr gut und unsere vietnamesischen Pflegekräfte wurden im vergangenen Jahr in der St. Bonifatius Hospitalgesellschaft sehr herzlich aufgenommen. Deshalb wollten wir die so wichtige Arbeit des Krankenhauses und der Altenheime in der Corona- Krise unterstützen.“, beschreibt PM-Gervie Geschäftsführer, Vien Xuan Duong, seine Motivation. Auf seine Initiative hin wurden in Berlin 2.000 Mund-Nasen-Schutze aus Baumwollstoff genäht und jetzt in Lingen als Geschenk überreicht.

Die Gervie Geschäftsführer Gerd Möller und Vien Xuan Duong (vorne v. li.) überreichten 2.000 Mund-Nasen-Schutze an das Bonifatius Hospital

Seit 2018 besteht die Kooperation mit der Thanh Dong Universität in Vietnam und der Gervie PM GmbH aus Berlin. Die ersten vietnamesischen Pflegekräfte, die bereits ein Pflegstudium erfolgreich in Vietnam abgeschlossen haben, absolvieren derzeit in Lingen die Anerkennungslehrgänge und weitere Sprachkurse, damit sie gut ausgebildet und gemäß den EU-Richtlinien ihren Dienst in den Altenheimen der Hospitalgesellschaft im Emsland leisten können. Einige vietnamesische Pflegekräfte kamen auch zum gemeinsamen Treffen und unterstrichen: „Wir fühlen uns hier sehr wohl. Und ja, für uns ist das Tragen der Schutzmaterialien im Krankenhaus schon selbstverständlich.“

Bonifatius Hospital Geschäftsführer Martin Diek dankte für die großzügige Spende und das Zeichen der Solidarität. Laut aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts könne das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung dazu beitragen, die Ausbreitung von COVID-19 in der Bevölkerung zu verlangsamen. Das gilt insbesondere für Situationen, in denen mehrere Menschen in geschlossenen Räumen zusammentreffen und sich dort länger aufhalten oder der Abstand von mindestens 1,5 m zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann. Wichtige Voraussetzung dafür sei unter anderem, dass genügend Menschen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Nach dem Motto „Ich schütze dich, du schützt mich!“ Hinweise zur Handhabung und Pflege von Mund-Nasen-Bedeckungen gibt auch das BfArM. Die BZgA stellt ein Merkblatt für Bürger zur Verfügung.

Diek weiter: „Das Tragen einfacher Mund-Nasen-Bedeckung kann ein zusätzlicher Baustein sein, um die Ausbreitungsgeschwindigkeit von COVID-19 weiter zu verlangsamen.“ Im direkten Kontakt mit COVID-positiven-Patienten oder COVID-Verdachtsfällen tragen die Mitarbeitenden des Bonifatius Hospitals selbstverständlich professionelle Schutzmasken.

Zertifiziert

Viele unserer Einrichtungen, Fachabteilungen sowie Zentren sind von  verschiedenen Institutionen und Gesellschaften zertifiziert, z.B.:

siegel procumcert bgwqu
Kontakt

St. Bonifatius Hospitalgesellschaft e.V. 
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen

Telefon:
+49 591 910-0

E-Mail info@
bonifatius-hospitalgesellschaft.de

Copyright (c) 2015. St. Bonifatius Hospitalgesellschaft. Alle Rechte vorbehalten.