Ihr PJ im Borromäus Hospital Leer

Das Borromäus Hospital Leer ist akademisches Lehrkrankenhaus der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und beteiligt sich damit an der Ausbildung der Studierenden. Mit 256 Betten in acht medizinischen Fachabteilungen und einer Belegabteilung betreuen wir rund 14.500 stationäre und 30.000 ambulante Patienten. 660 Mitarbeiter erbringen unter dem Leitmotiv „…den Menschen verbunden“ medizinische, pflegerische und therapeutische Versorgung auf einem sehr hohen Niveau.

Allen PJ-Studierenden bieten wir die Möglichkeit, einen aktiven Einblick in die Arbeit unserer medizinischen Fachabteilungen zu bekommen und das Wissen, das sie während Ihres Studiums erworben haben, praktisch zu vertiefen und anzuwenden. Bei operativen Eingriffen begleiten die PJ-Studierenden unsere Ärzte als 1. oder 2. Assistenz und nehmen dabei Aufgaben eigenverantwortlich wahr.

 

Unsere Fachabteilungen bieten:

  • Die Teilnahme an den täglichen Stationsvisiten
  • Eigenständige Betreuung von Patienten unter Aufsicht erfahrener Assistenzärzte einschließlich Erhebung der Anamnese und Durchführung der Aufnahmeuntersuchung
  • Individuelle Fortbildungsangebote der jeweiligen Fachabteilungen
  • Blutentnahmen, Legen peripher venöser Zugänge
  • Das Verfassen von Arztbriefen
  • Die Teilnahme an der täglichen Röntgenbesprechung
  • Die Teilnahme an Operationen als 1. oder 2. Assistenz in allen operativen Fächern

 

Für Ihre Tertialwahl haben Sie folgende Möglichkeiten

Innere Medizin

  • Teilnahme an den Visiten auf der Intensivstation
  • Durchführung von Aszites-, Pleura-, Knochenmarkpunktionen
  • Legen zentralvenöser Zugänge
  • Endoskopie: Teilnahme bei Gastroskopien, Koloskopien, ERCP, Doppelballon-Endoskopien des Dünndarms
  • Endosonographien
  • Teilnahme an den einmal wöchentlich stattfindenden abteilungsinternen Fortbildungen sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an weiteren Fortbildungsveranstaltungen (z. B. Sonokurs, EKG-Kurs)

 

Chirurgie

  • Erlernen von Verbandstechniken
  • Beurteilung von Wunden
  • Aktive Teilnahme an der Notfallversorgung in der chirurgischen Ambulanz
  • Nahtkurs, Knotenkurs, Gipskurs
  • Beurteilung von Röntgenbildern des Skeletts und des Abdomens
  • Erlernen chirurgischer Sonographie
  • Rotation Unfall- und Wiederherstellungschirurgie und Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Teilnahme an der interdisziplinären Tumorkonferenz
  • Teilnahme an den einmal wöchentlich stattfindenden abteilungsinternen Fortbildungen sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an weiteren Fortbildungsveranstaltungen (z. B. Magen- und Colon-/ Rektum-Ca., Polytraumata, Laparoskopiekurs am Trainer)

 

Wahlfächer

Anästhesie, Schmerz- und operative Intensivmedizin

  • Mitarbeit und Teilnahme an den Visiten und Besprechungen auf der Intensivstation
  • Führung von Narkosen unter Anleitung
  • Erlernen der Intubationstechnik
  • Durchführung von Spinalanästhesien
  • Durchführung von Regionalanästhesien (Sonographie)
  • Venenzugänge, arterielle und zentralvenöse Zugänge
  • Teilnahme an den abteilungsinternen Fortbildungen sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an weiteren Fortbildungsveranstaltungen (z. B. Verfahren der Allgemein- und Regionalanästhesie, Schmerztherapie, Medikamente)

 

Urologie & Kinderurologie

  • Erlernen von Verbandstechniken
  • Beurteilung von Wunden
  • Teilnahme bei der Patientenbetreuung in der urologischen Ambulanz
  • Teilnahme an abteilungsinternen Fortbildungen
  • Ausbildung in der urologischen Sonographie
  • Ausbildung in der urologischen Endoskopie

 

Gynäkologie & Geburtshilfe

  • Erlernen fachspezifischer sonographischer und manueller Untersuchungstechniken
  • Begleitung von Spontangeburten, vaginal operativen Entbindungen, Kaiserschnitten
  • Einführung in die Interpretation des Kardiotokogramms
  • Teilnahme an der Erstversorgung von Neugeborenen und Mitbetreuung der Säuglinge auf der Wochenstation
  • Einführung in die Versorgung von Geburtsverletzungen
  • Teilnahme bei der Patientenbetreuung in der gynäkologischen Ambulanz
  • Assistenz bei urodynamischen Messungen und pränataler 3D/4D Ultraschalluntersuchungen
  • Teilnahme am Bereitschaftsdienst ist nach Absprache möglich

 

Plastische, Hand- & Ästhetische Chirurgie

  • Mitarbeit und Teilnahme an den Visiten
  • Teilnahme an den verschieden Schwerpunktsprechstunden (Brust, Ästhetik, Hand, BG)
  • Erlernen der Untersuchungstechniken an der Hand
  • Erlernen der Ultraschalluntersuchung der Hand
  • Teilnahme am Rufbereitschaftsdienst ist in Absprache möglich
  • Teilnahme an den abteilungsinternen Fortbildungsveranstaltungen sowie Möglichkeit zur Teilnahme an weiteren Fortbildungsveranstaltungen (z. B. Wundmanagement, Monitoring von Hautlappenplastiken)

 

Unser Angebot

  • eine monatliche Pauschale dem aktuellen BAföG-Höchstsatz entsprechend (derzeit 399 € / Monat

  • Kostenfreie Unterkunft im Personalwohnheim

  • Vollverpflegung
  • Kostenlose Parkmöglichkeiten
  • Kostenlose Stellung von Dienstkleidung inklusive Reinigung
  • Freier Internet-Zugang

 

Leer und das Borromäus Hospital:

Leer liegt im südlichen Ostfriesland an den Flüssen Ems und Leda, zwischen den Städten Papenburg und Emden. Mit seinen rund 35.000 Einwohnern ist Leer gleich nach Hamburg die zweitgrößte Reedereistadt Deutschlands.

Das Borromäus Hospital selbst liegt nahe am Zentrum der sehenswerten Altstadt von Leer mit alten Bürgerhäusern und malerischen Gassen. Im Herzen der Stadt liegt der Binnen- und Sportboothafen mit seiner charmanten Uferpromenade, die zum Flanieren und Verweilen einlädt. Als „Tor Ostfrieslands“ bietet Leer alles, was eine hohe Lebensqualität ausmacht: städtische Kultur- und Shoppingangebote, eine optimale Verkehrsanbindung, eine historische Kulturlandschaft, viele Freizeitmöglichkeiten und natürlich den wunderbaren ostfriesischen Tee.

 

Ansprechpartner

Herr  Schinagl, Michael

Michael Schinagl

Chefarzt

Telefon: 0491 85-60 300 | Fax: 0491 85-60 309
sekretariat.mvz@hospital-leer.de

Facharzt für Chirurgie, allgemeine und spezielle Viszeralchirurgie

 


 

Zertifiziert

Viele unserer Einrichtungen, Fachabteilungen sowie Zentren sind von  verschiedenen Institutionen und Gesellschaften zertifiziert, z.B.:

siegel procumcert bgwqu
Kontakt

St. Bonifatius Hospitalgesellschaft e.V. 
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen

Telefon:
+49 591 910-0

E-Mail info@
bonifatius-hospitalgesellschaft.de

Copyright (c) 2015. St. Bonifatius Hospitalgesellschaft. Alle Rechte vorbehalten.